Ersatz für Grimma gefunden

Die DTU Beauftragten haben einen Ersatzwettkampf für den Muldental-Triathlon in Grimma gefunden. Am 28.08.2013 geht`s nach Krefeld! Somit verlängert sich die Bundesliga Saison bis in den Spätsommer und es werden 5 Wettkämpfe ausgetragen.

Was erwartet uns?

Im 3. Jahr in der 2. Bundesliga Nord stehen wir nicht ganz so gut da wie im Vergleich der vergangenen 2 Jahre, obwohl sich unser Team für dieses Jahr verstärken konnte. Allerdings haben wir mit mit dem Weggang von Spitzenathlet Julian Fritzenschaft einen der stärksten Kurzdistanzler aus Hamburg zu kompensieren. Auf eigenen Wunsch startet er für das Erst-Liga-Team Münster.

Die Saison ist nur schwer in Fahrt gekommen, wie beim Ergebis beim Auftakrennent in Gladbeck zu erkennen ist. Aber es lief nur einige Tage später in Berlin, bei ähnlich schlechten äußeren Bedingungen, schon besser. So haben wir die Hoffnung noch lange nicht aufgegeben und es kommen noch 2 Rennen, die wir mit maximaler Motivation angehen werden. Durch die Hochwasserflut in der Region um Grimma wird leider der 5. Wettkampf, der Muldentaltriathlon, abgesagt. Nach dem heutigen Stand wären es nur 4 Wettkämpfe in der 2.BuLi Nord für 2013, wobei die DTU-Beauftragten versuchen einen Ersatzwettkampf aufzutun.

Wenn dies nicht gelingt, wären schon 50% der Rennen absolviert. Mit dem Mannschaftsrennen in Gladbeck und das Sprintrennen in Berlin, stehen jetzt nocheine Olympischen Distanz in Eutin und eine Sprintdistanz in Witten auf dem Plan.  

Nach den 2 Rennen stehen wir nur auf dem 15. Gesamtrang, aber wir haben die Top Ten noch lange nicht aus den Augen verloren. Drückt uns die Daumen - wir können es gebrauchen. Eure Trionik Tri-Michels mit Michael Schütt, Sven Mahler, Freddi Tychsen, Nicholas Wiebe, Thilo Fiedler, Bruno Belfort, Christian Uhlrich, Hauke Heller, Andre Stübs und Christian Woiter

BuLi Saison 2013

Frühjahr 2013 - es geht los!


Wir starten ins dritte Jahr mit unserem 2.Bundesliga Team - TRONIK Tri-Michels Hamburg! Unser Top Team des Verein wird auch im 3. Jahr von TRIONIK Multisport unterstützt. Herzlichen Dank an dieser Stelle!

Aber was erwarten wir und was wird vielleicht anders als die vergangenen 2 Jahre? Zunächst die Wettkämpfe und deren Termine unterscheiden sich doch enorm von den Vorjahren. Wir beginnen Ende Mai in Gladbeck, beenden aber auch schon die Bundesliga Saison am 14.07 in Witten! So konzentriert sich jeder im Team in diesen 7 Wochen voll auf die 5 Wettkämpfe. Aber selbst neue Ausrichtungsorte wie Berlin sind nichts wert, wenn das Team nicht steht. Und an dieser Stelle rücken die Hamburger Athleten erstmals über Vereinsgrenzen

2.Bundesliga Nord `12

Nach der Saison ist vor der Saison - nach diesem Motto starten die TRIONIK Tri Michels schon jetzt in die Bundesliga Saison 2013 !!!
Nicht das Training, oder die Auswertungen der letzten Wettkämpfe, sondern DU stehst im Mittelpunkt. Wir suchen Dich zur Unterstützung für unser Bundesliga Team - fühlst Du dich angesprochen? Melde Dich bei unseren Jungs, oder ganz einfach via Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! // siehe auch https://www.facebook.com/trioniktrimichels

(Bild M. Strokosch)

2. Bundesliga Nord in Weimar (2012)

Am vergangenen Samstag, den 08.09.2012, machten wir uns auf den Weg nach Weimar, denn dort fand das letzte von fünf Rennen der 2. Bundesliga Nord statt. Für die TRIONIK Tri Michels aus Hamburg gingen Thilo, Sven, Freddy, Julian und Michi an den Start. Das Rennen wurde am Sonntag, den 09.09.2012, über die Sprintdistanz ausgetragen (0,75/20/5). Derzeit auf dem achten Tabellenplatz liegend, blickten wir hoch motiviert auf das krönende Saisonfinale. Die Abstände nach vorn zum siebten bzw. sechsten Tabellenplatz waren mit zwei und fünf Punkten zum greifen nah. Dennoch waren die Blicke auf die hinteren Tabellenplätze nicht ganz außer Acht zu lassen. Drei Punkte trennten uns lediglich von den Plätzen neun und zehn (punktgleich), sodass aufgrund der hohen Leistungsdichte im Teilnehmerfeld ein Unterschätzen der Konkurrenz schwere Folgen haben konnte. Nichtsdestotrotz war der Blick stets nach vorn gerichtet. Mit leichter Verspätung trafen wir uns am Samstag in Hannover, um von dort aus gemeinsam die weite Reise in das Bundesland Thüringen zu starten. An unserer Unterkunft angekommen, machten wir uns nach kurzer Entspannungspause auf den Weg zur Wettkampfstrecke, um diese genauestens einzustudieren und uns auf den Wettkampf vorzubereiten. Nachdem wir die Schwimmstrecke angeschaut, die Radstrecke abgefahren und einen kurzen Lauf absolviert hatten, ging es nach kurzem Frischmachen schon zum Hauptteil des Abends - dem Essen - über. Der Sonntagmorgen startete für uns mit einem kurzen "Reaktivierungslauf",  bevor wir uns über das Frühstücksbuffet hermachten.