Erfolgreicher Saisonabschluss für die Michels-Jugend

Kristin & PaulDie Saison der Triathleten  geht bekanntlich im September langsam zu Ende und so standen auch für die Nachwuchsathleten  der Tri Michels die beiden letzten  Triathlon-Wettkämpfe im Jahr 2013 an.

Los ging es beim  VaF Geschicklichkeitstriathlon in Hamburg Bahrenfeld, welcher bereits zum dritten Mal stattfand und sich immer größerer Beliebtheit unter Hamburgs Triathleten erfreut. Neben dem üblichen Schwimmen, Radfahren und Laufen,  müssen die Teilnehmer  hierbei auch mehrere Geschicklichkeits- und Koordinationsübungen bewältigen, welche später durch Zeitgutschriften im Ergebnis berücksichtigt werden. Die Michels-Farben wurden in diesem Jahr wieder einmal durch Kristin Liebold und Paul Pannwitt vertreten und beide zeigten eindrucksvoll, dass sie nicht nur über jede Menge Ausdauer und Schnelligkeit, sondern auch über eine ausgezeichnete  Koordination verfügen. So ließ Paul (einen Tag nach seinem Geburtstag!) der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance und belegte einmal mehr überlegen den ersten Platz bei der Jugend B. Für ihn war dies im Übrigen nach dem St. Pauli und dem Hamburg City Kids Triathlon bereits der dritte Erfolg in diesem Jahr! Aber auch Kristin glänzte mit ihrer Leistung auf den Strecken rund um das VaF-Bad und überzeugte mit einem sehr guten dritten Platz bei den Schülerinnen A. 
Für beide bedeutete ihr erfolgreiches Abschneiden aber nicht nur die erfreuliche Tagesplatzierung sondern darüber hinaus auch  den Gesamtsieg in der Hamburger Tri-Cup Wertung, welcher sich aus dem Vaf Swim&Run, dem Vierlanden Triathlon, dem St.Pauli Triathlon, den Hamburg City Kids, dem Triathlon in Norderstedt sowie dem Geschicklichkeitstriathlon zusammensetzt. 
Herzlichen Glückwunsch Euch beiden zu diesem tollen Erfolg!!!

Am 23. und 24 September stand außerdem für Leo von Schmeling und Marie Janßen das Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin an, für welches sich beide beim Hamburg City Kids Triathlon mit ihrer Schule (Gymnasium Blankenese) qualifiziert hatten. Nachdem es bereits am Sonntag nach Berlin ging und so genug Zeit für eine kurze Streckenbesichtigung blieb,  machte am Montag zunächst Leo den Anfang. Nach einem etwas verhaltenen Schwimmen drehte er beim Radfahren und Laufen noch einmal richtig auf und belegte am Ende einen guten 45. Platz bei den Jungen. Insbesondere in Anbetracht der extrem starken Konkurrenz (u.a. dem amtierenden Deutschen Meister!) sowie der Tatsache, dass er noch zu den jüngeren Teilnehmern zählte, konnte er mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden sein.
Nach einer kurzen Pause wurde es dann für Marie ernst und auch sie ließ es beim Schwimmen zunächst noch etwas ruhiger angehen. Nachdem sie ca. auf Platz 40 aus dem Wasser stieg, startete sie jedoch eine Wahnsinns Aufholjagd und arbeitete sich mit einer der schnellsten Radzeiten des Tages und einem starken Lauf noch auf Platz 17 vor. Auch hier ist zu erwähnen, dass fast die komplette deutsche Spitze sowie  diverse Schülerinnen von Sportschulen neben ihr am Start waren und sie einige hiervon sogar noch hinter sich lassen konnte!
Am zweiten Wettkampftag standen für beide dann noch gemeinsam mit ihren Schulkammeraden die Staffelwettkämpfe an, bei denen sie die Plätze 11 bzw. 12 belegten.
Insgesamt bedeutete dies in der Endabrechnung   Platz 11 in der Mannschaftwertung (von 15 gestarteten Bundesländern).
 
Auch Euch beiden herzlichen  Glückwunsch zu diesem super Ergebnis!!!

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass alle Sportler über die gesamte Saison tolle Leistungen gezeigt und einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht haben. Schon jetzt freuen wir uns, auch im Jahr 2014 spannende Wettkämpfe  mit Euch bestreiten zu können. Es sind hierfür bereits einige Vorhaben in Planung, über die wir Euch in den kommenden Wochen aber noch informieren werden.

Peter & Frederik