4-Landentriathlon 2015

Am vergangenen Sonntag stand der erste Wettkampf der Regionalliga Nord für das Herren- und Damenteam in Vierlanden auf dem Programm. Bei zu erwartendem Wind und wunderschönem Sonnenschein nahmen nicht nur die beiden Ligateams, sondern auch Starter in der offenen Wertung an dem legendären Wettkampf auf der Hamburger Heimstrecke teil. Nach einem 1,5 km langen Dreieckskurs im Hohendeicher See ging es auf die 20 km lange Wendepunktstrecke, die zwei Mal absolviert werden musste. Gelaufen wurde schließlich auf dem Wanderweg entlang des Sees, wo auch die Zuschauer genügend Platz zum anfeuern hatten. Besonders im Damenteam war die Aufregung groß, da dies, nach geglücktem Aufstieg in der Saison 2014, der erste Wettkampf in der Regionalliga war. Die schon routinierten Herren, welche nach einem Jahr Verzicht wieder zurück in der Liga sind, gingen mit fünf top

vorbereiteten Jungs in einer komplett neuen Besetzung an den Start und zeigten mit einer kompakten Teamleistungen ein Ergebnis im Mittelfeld. Jannek, Hinni, Manu, Andreas und Malte erkämpften sich nach mittelmäßigem Schwimmen, aber mit besseren Rad- und Laufzeiten, insgesamt den 12. Platz von 18 angetretenen Teams und konnten damit zufrieden sein. Die Damen sicherten sich ganz unerwartet einen Platz auf dem Treppchen und mussten sich nur dem starken Team des TSV Bargteheide und den Mädels von den Triabolos geschlagen geben. Mit Platz 5, 6, 8 und 23 verlief der Auftakt in der Regionalliga für Vanessa, Manu, Kira und Rebecca nach Maß. Die Weichen für die noch folgenden drei Wettkämpfe sind gestellt, der Einstieg mehr als gut gelungen.

Nicht zu vergessen sind die top Ergebnisse von Anja, Carsten, Markus und Philip. Anja tat es ihren Ligamädels gleich und erlief sich mit einer Zeit von 2:27:57 insgesamt den dritten Platz der Damen auf der OD. Philip konnte sich über einen guten Wettkampf in 4:30:53 über eine vollendete Mitteldistanz freuen.

Was haben wir gelernt? Eincremen und Koppeln hilft immer, am Deich ist es einfach windig, Zuschauer sind die halbe Miete, Triathlon macht Spaß. Danke an den Einsatz der Captains und an die Zuschauer!