Tri Michels an der Tabellenspitze – Top 3 in den Vierlanden 2010

07.06.2010 - Die Tri Michels Hamburg konnten bei ihrem Heimspiel am gestrigen Sonntag einen Erfolg auf ganzer Linie erzielen. Beim Vierlanden-Triathlon im Stadtteil Bergedorf eroberten sowohl die Regionalliga-Mannschaft als auch die Landesliga-Starter die jeweilige Tabellenspitze.

Im ersten Rennen der Regionalliga Nord konnten die Tri Michels durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Tagessieg gegen fünfzehn Wettbewerber erringen. Die Basis für diese überzeugende Leistung bildeten vier Platzierungen unter den ersten fünfundzwanzig Startern durch Thilo Fiedler, Frederik Tychsen, Bruno Belfort und Benjamin Dicke. Damit setzten sich die Hamburger mit lediglich 50 Punkten gegen starke Gegner vom lokalen Konkurrenten Kaifu Tri Team und Hannover 96 durch. In den nächsten Regionalliga-Wettkampf, dem Gut-Heil-Triathlon in Itzehoe, gehen die Michels daher als Tabellenführer. Dort werden die Triathleten den Platz an der Spitze nach Kräften verteidigen, um zu recht als Mitfavoriten für den Aufstieg in die zweite Bundesliga zu gelten.

PLATZ 1! (2010)

Trotz Sommerhiltze - Michels unschlagbar!

Das Team der Tri -Michels Hamburg (1) haben beim Auftakt in Bergedorf den ersehnten ersten Platz im Mannschaftsergebnis der Regionalliga Nord erreicht.
Die Athleten um Thilo Fiedler, Frederik Tychsen, Bruno Belfort, Benjamin Dicke und Christian Jahn haben bei Sommerhitze den ersten Platz vor dem Kaifu Team belegt.
Damit ist ein Grundstein in die Saison gelegt!
Der Tabellenstand nach dem ersten Rennen:

1. Tri-Michels Hamburg 1
2. Kaifu Tri Team
3. Hannover 96 II
4. Stader SV Team
5. TriAs Flensburg
6. Triabolos Hamburg
7. USC Kiel
8. Tri Endurance Germany
9. Ratzeburger SV - Triathlon
10.WSV Wolfenbüttel
11.Triatholn Team Buxtehude I
12. TSH Team Bergamont
13.Team Gelting Radshop Brunner
14.NTSV Strand 08 Triathlon
15.Tri Sport Lübeck
16.Öffentliche Triathlon Braunschweig
17.Wasserratten Norderstedt
18.Tus Holtenau Kiel
19.Erdinger Team Gut Heil Itzehoe II

Regionalliga Nord! Neues Jahr - Altes Ziel!

Unser Team für die Regionalliga Nord steht im Grunde schon. Da wir dieses Jahr sehr gute Athleten für unsere Regionalliga- Mannschaft gewinnen konnten, wird es schon im internen Vergleich spannend. Denn es starten nur die Besten von uns, um DAS Ziel dieses Jahr ohnen Pannen und Ausfälle zu realisieren. Das Ziel soll am Ende der Saison der Aufstieg sein!
So haben wir Christian Uhlrich erstmals mit dabei, der sich im Winter schon diverse 1. Gesamtplätze in den Winterläufen sichern konnte. Er ist zwar schon seit dem letzten Jahr im Verein, aber kam leider etwas zu spät zu uns. Somit war sein Start im Team nicht mehr möglich. Und ähnlich spannend ist es um Benjamin Dicke. Er startete letztes Jahr in der Landesliga, ist nun aber auch mit in der Auswahl der Regionalliga.
Ausserdem werden Thilo Fiedler, "Freddi" Tychsen und Bruno Belfort zu 100% dem Team zur Verfügung stehen. In den nächsten Wochen werden wir sehen, wie das lange Wintertraining anschlägt und ob wir uns bei den ersten großen Vergleichen wie 10km Wasa Lauf in Celle, Bike and Run in Hemdigen und Sprintdistanz Bokeloh schlagen werden.

Mit sehr viel Ehrgeiz geht es auf den Frühling zu und Ihr könnt uns glauben- noch nie war die Motivation besser als jetzt!

1.Regionalliga Wettkampf in Flensburg -> Duathlon ?!?!

Endlich, nach unzähligen Trainingsstunden, war es soweit, der erste Regionalligawettkampf stand an! Gut vorbereitet und mit großem Selbstvertrauen, getankt in den vielen vorangegangenen Testwettkämpfen, verließen wir am Sonntagmorgen Hamburg in Richtung Flensburg.

Der Förde Park Triathlon Flensburg, für die Regionalliga als Sprintdistanz angesetzt, sollte der erste Vergleich für die offiziell 21 gemeldeten Mannschaften sein.Der Modus war wie auch in den letzten Jahren: 5 Starter, von denen die ersten 4 in die Wertung kommen.

2. Regionalliga Wettkampf beim Vierlanden-Tri

Am 27.06. war es soweit, der zweite Regionalligawettkampf stand an und wir waren alle sehr gespannt, was nach unserem tollen Auftakt in Flensburg diesmal möglich sein sollte.

Urlaubsbedingt fehlte Enno und so starteten wir mit einer Änderung gegenüber Flensburg mit unseren Spitzen Freddi und Thilo Fiedler sowie Hendrik, Thilo Jacobsen und ich (Christian).

Das Wetter war zwar bewölkt, aber von den Temperaturen her war es in Ordnung und vor allem war es trocken. So standen wir um 12:00 Uhr am Oortkatener See und warteten gespannt auf den Start um 12:05 Uhr.

Freddi, Thilo Fiedler und Hendrik konnten nach einem schnellen Schwimmen das Wasser schon nach fantastischen Unter-20-Minuten Zeiten verlassen und gingen entsprechend weit vorne auf die Radstrecke.