Willkommen auf den Seiten der Tri-Michels Hamburg

IM Kopenhagen

Braun gebrannte, spärlich bekleide Sportler laufen auf einer hitzflimmernden Straßen. Im Kampf gegen die Hitze wird der ein oder andere Wasserbecher über dem Kopf geleert. DAS ist Triathlon, DAS ist Ironman – aber nicht in Kopenhagen!Nachdem dem Jahrhundertsommer hat der vorgezogenen Herbst den Norden Europas fest im Griff. So kam der Kleiderwahl eine große Bedeutung zu. Aber der Reihe nach …Am Vorvorabend des Ironman gibt es eine Sprintdistanz (400m schwimmen – 18km Rad fahren – 4km laufen) an gleicher Stelle. Daran nimmt neben ca. 6000 anderen Sportlern auch meine Freundin teil. Allerdings muss schon der Schwimmstart aufgrund eines aufziehenden Unwetters um 15min verschoben werden: das Meer ist aufgepeitscht, der Sand fliegt uns ins Gesicht, der Wind ist unangehnem. Als der Startschuss schließlich fällt, sind die Bedingungen kaun besser – die spinnen, die Dänen! Kaum sind die tapferen Schwimmer im Wasser öffnet auch der Himmel seine Schleusen. So besteht wenigstens nicht die Gefahr der Dehydration! Das Wetter bessert sich zwar mit Beginn der 2. Radrunde,

Deutsche Triathlon Meisterschaften 2014

Deutsche Triathlon Meisterschaften Grimma Vom 18. bis 20. Juli fanden im Rahmen des Muldental Triathlons die Deutschen Triathlon Meisterschaften 2014 der Jugend und Junioren statt. Erstmalig in der Geschichte des Hamburger Verbands war dabei auch der HHTV mit einer ganzen Mannschaft vertreten und wie konnte es anders sein: sechs der sieben Sportler kamen von den Tri Michels!!!

So wurden die Hamburger Farben bei den Mädchen durch Marie Janßen, Nicola Petersmeier und Maria Warkocz und bei den Jungs durch Paul Pannwitt, Leon Ehrenberg, Lukas Pfeuffer sowie Jonas Blank (einziger Nicht-Michel) vertreten. Da es bis auf Maria für alle die erste Deutsche Meisterschaft war und einige erst in diesem Jahr mit dem regelmäßigen Triathlon-Training begonnen hatten, hieß das Ziel in erster Linie, Erfahrungen zu sammeln.

Auf dem sehr anspruchsvollen Innenstadtkurs und bei Temperaturen weit über 30 Grad, holten alle das Letzte aus sich heraus und konnten nach tollen Fight folgende Platzierungen erreichen:

 

Tri Michels Nachwuchssportler erfolgreich!

Hamburg City Kids 2014Beim diesjährigen Rosenstadt Triathlon in Eutin sowie dem Hamburg City Kids Triathlon im Stadtpark standen wieder einmal auch einige Nachwuchssportler aus den Reihen der Tri Michels an der Startlinie. Hierbei sollte sich der Trainingsfleiß der vergangenen Wochen und Monate auszahlen und so konnten durchweg super Ergebnisse erzielt werden.

 

Die Platzierungen der Tri Michels Sportler  im Überblick:

 

Halbzeit in der Landesliga Hamburg

Wir haben jetzt nach Scheeßel (Duathlon), Vierlandentriathlon und dem beliebten Stadtparktriathlon die Hälfte der Landesliga Hamburg Wettkämpfe bestritten. Und die 3 Teams der Michels blicken positiv auf die verbleibenden drei Rennen! Denn das Damenteam führt die Landesliga mit großen Abstand an. Beim Stadtparktriathlon konnten unsere Starterinnen sogar die Plätze 1-3 belegen. Aber auch die erste Herrenmannschaft, die Skinfit Tri-Michels Herren I führen die Tabelle an. Zwar belegten die Herren "nur" den zweiten Rang im Stadtpark, können aber mit Konstanz ebenfalls die Führung in der Hamburg Liga ausbauen. Das nächste Rennen wird in Itzehoe bestritten. Wir wünschen Euch Starter, aber auch Supportern gutes Wetter und ein tolles Event.

Ligatabelle:

http://www.hhtv-triathlon.de/userfiles/files/Gesamtstand_Herren.pdf

http://www.hhtv-triathlon.de/userfiles/files/Gesamtstand_Damen.pdf

... Start in die Landesliga TRIATHLON Saison ...

Während einige von uns bereits am Duathlon in Scheeßel teilgenommen haben, haben sich andere vielleicht gedacht ,Da fehlt doch das Schwimmen, oder? Zum meteorologischen Sommeranfang ist dann der Startschuß für den ersten  Sprint der Landesliga in Vierlanden gefallen... und die Michels waren wieder mit drei Teams am Start. Dieses Jahr ohne die Frage, ob geschwommen werden darf – sowohl die Luft- als auch die Wassertemperaturen waren annehmbar. Aufgeregt und mit hohem Puls – bereits vor dem Rennen – konnten wir ein bisschen Wettkampf Luft durchs Zuschauen schnuppern oder länger schlafen – Start für die Damen