Tolle Mannschaftsleistungen in Itzehoe

Am Sonntag waren 4 Mannschaften der Tri Michels in Hohenlockstedt beim SCI-Triathlon am Start.

Die Regionalliga-Jungs erreichten den 6. Platz und verbesserten sich damit deutlich gegenüber dem Ergebnis beim Vierlanden Triathlon. Ben glich seine Schwimmzeit mit der besten Radzeit des Tages (und das bei nasser Strecke!) aus und wurde 12. Mann in der ReLi. Nach ihm folgten Arthur (20.), Enno (22.), Till (42.) und Jesco (51.).

In der Landesliga waren unsere 3 Teams am Start:
Das X-Activ Tri Michels Mixed Team kam auf den 11. Platz. Hervorzuheben hier ist Maria, die Teamintern 2. wurde und insgesamt 4. Frau!

Das PhysioActiv Tri Michels Damen Team erreichte den 3. Platz in der Tageswertung. Rebecca schwamm bei 15° C Wassertemperatur ohne Neo und lag lange Zeit in Führung, wurde auf der 2. Laufrunde aber von 2 Kaifu-Mädels überholt und somit 3. Frau im Ziel.

Beim Skinfit Tri Michels Herren Team lief alles wie man es sich wünscht. Selbst die 1 min Zeitstrafe für Dennis konnte das Team nicht stoppen. Sehr gute Einzelplatzierungen ergaben am Ende auch den Tagessieg für die Mannschaft mit 33 Punkten Vorsprung auf das Triathlon Team Hamburg 1. Somit konnte sich das Team auch in der Gesamtwertung nach 2 Wettkämpfen aus dem Mittelfeld auf Platz 2 vorschieben.

Tri Michels Top in Nordeutschland

Yes! In welcher Liga die Michels auch auftauchen, für Spass, Spannung und Top Platzierungen ist gesorgt. Nun mit einem gesunden Abstand zum gelungenen Saisonfinale in Norderstedt heisst es Bilanz zu ziehen:

Nach vielen Jahren der Tristesse in den Hamburger Ligen war 2011 endlich endlich mal wieder ein Michels Ladies Team am Start. Schnell, sexy, relaxed kurz einfach unwiderstehlich hätten sie um ein Haar die Liga aufgerollt.

Fünf Wettkämpfe, davon zweimal der erste und dreimal der zweite Platz in der Mannschafts-Wertung sowie fünf Top 3 Platzierungen der einzelnen Damen. Das ergibt das Siegerteam der Herzen und mit Sicherheit Platz 1 in der Wertung „Beste Newcomerinnen“.

Aber auch die Herren ließen sich nicht lumpen. In steter Angst von den siegeshungrigen Damen des Ladies Teams überrundet zu werden, gaben sie alles und überrundeten sich dabei beinahe selbst. Die reiche Ernte: Platz 2 für das Team Michels III und dazu Platz 4 für das Michels Mixed Team.

2. Platz für die Tri-Michel Ladies beim Wettkampf in St. Peter Ording

Wind – Wasser und jede Menge Sand und eine tolle Stimmung - so kann man diesen Wettkampf beschreiben. Mit drei Ladies gingen wir an den Start und wurden mit dem 2. Platz belohnt.

Es ging los mit dem Strömungsschwimmen, wobei kurz vor Start aufgrund der Strömung noch mal die Richtung und Länge der Strecke geändert wurde. Ein welliges Erlebnis mit Aquajogging-Anteil (knietiefes Wasser hat auch so seine Tücken – sollten wir das nicht auch mal trainieren?).

5 der Teilnehmer stiegen sogar schon beim Schwimmen aus, da sie die erste Boje gar nicht erreichten. Nach dem Schwimmen erfolgte ein sandiger Lauf von „gefühlten“ 1000 Metern zur Wechselzone. Danach wurde „gegen den Wind“ Rad gefahren an Schafen und Äckern vorbei. Nachdem erfolgreichen Wechseln in die Laufschuhe stand ein ziemlich sandigen Lauferlebnis zum Schluss an. Von den 10km waren ca. 1km Sandstrecke enthalten, was doch etwas mehr Kraft kostete und verschiedenste Lauftechniken zum Vorschein brachte.

Alles in allem kein gewöhnlicher Wettkampf, sondern eher ein Event mit Abenteuercharakter. Was hier wirklich noch zu betonen ist: die Helfer der Veranstaltung waren phänomenal und haben uns super toll angefeuert! Vielen Dank! (Autor: Jana)

Die Tri Michels sind Hamburger Mannschaftsmeister

 


19.08.2010 - Die Zeichen standen gut für die Landesliga-Mannschaften der Tri Michels: Vor dem Saisonfinale in Kiel belegte die reine Herren-Mannschaft den ersten Tabellenrang und auch das Mixed-Team hatte sich auf einem Platz in der vorderen Tabellenhälfte etabliert. Eigentlich konnte also nichts schief gehen mit der Mission Aufstieg der Tri Michels II und der Verteidigung des Status Quo der dritten Mannschaft. Trotzdem gingen beide Mannschaften kein Risiko ein und mobilisierten ein letztes Mal den Großteil ihrer Mitglieder. Damit konnte am Sonntagmorgen eine beeindruckende Präsenz durch insgesamt 21 Michels am Seebad Düsternbrook vor der maritimen Kulisse der Gorch Fock demonstriert werden. Echtes Triathlon-Feeling stellte sich bereits beim Schwimmen ein - Kiel ist zwar nicht Kona, aber Salzwasser erinnert immer ein bisschen an die Mutter aller Schlachten auf Hawaii.

Landesliga in Bad Bodenteich - Tri-Michel-Teams bleiben in der Spitze

Bad Bodenteich 201001.07.2010 - Erneut legten die Landesliga Teams der Tri Michels Hamburg einen überzeugenden Auftritt auf das Parkett des Seepark-Triathlons in Bad Bodenteich. Dort wurde der dritte Lauf der diesjährigen Landesliga Hamburg über eine im Mittelteil angereicherte Olympische Distanz bestritten. Wie üblich galt es zu Anfang 1,5 km Schwimmen, dann folgte jedoch ein Radsplit von 60 km bevor die Laufdisziplin über 10,4 km durch den Kurpark führte.

Wie vor drei Wochen war die Hitze der stärkste Antagonist der Athletinnen und Athleten. War es im brackigen Wasser des Bodenteichs noch erfrischend kühl, setzte die Mittagshitze den Startern spätestens auf der Laufstrecke sichtlich zu. Das war für die Mitglieder beider Teams jedoch kein Grund hinter den Leistungen der ersten beiden Rennen zurückzubleiben. Zwar reichte es diesmal nicht für die Podiumsplätze, doch drei Top-Ten-Platzierungen und zwei weitere Ergebnisse dicht darauf bedeuteten den geteilten Tagessieg für die Tri Michels II. Mit lediglich 44 Wertungspunkten standen die Sportler angeführt von Till Münster, Hendrik Friedrichs und Frank Puhlmann gemeinsam mit den Triabolos auf Rang eins der Tageswertung. Im Gesamtklassement änderte sich damit nichts, so dass die Tabellenspitze gehalten werden konnte.